unternehmen produkte projekte news kontakt
DE / EN
Burkhardt Leitner Modular Spaces GmbH entwickelt, produziert...
...modulare Architektursysteme für temporäre Strukturen in den Bereichen Messe und Display, Office und öffentlicher Raum, Museum und Ausstellung.

Unsere Hauptaufgaben sind die Entwicklung, die Gestaltung und die Produktkommunikation der einzelnen Bauteile und deren komplexe Konstruktion, die Produktion dieser Architektursysteme und deren weltweite Distribution über Vertriebs-, Planungs- und Lizenzpartner. Die hohe Funktionalität unserer Architektursysteme basiert auf ihren logischen und selbsterklärenden Konstruktionsprinzipien. Die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten beruhen auf der Flexibilität und Modularität der Systeme. Reduktion und formale Klarheit sind unsere Leitprinzipien bei der ästhetischen Gestaltung. Sie werden weltweit geschätzt und sind mit den höchsten Designpreisen ausgezeichnet
WIR LIEBEN FLEXIBILITÄT

Es gibt archetypische Architekturformen, die sich durch alle Zeiten und Kulturen ziehen und weiterentwickeln. Zu ihnen gehört das Nomadenzelt als Urtypus temporärer und portabler Architektur. Mit seiner elementaren Tragwerkkonstruktion aus Stützen und Membran, Druck und Spannung darf es sowohl funktional wie konstruktiv als Ursprung moderner Messesysteme zitiert werden. Mobilität, Flexibilität und Modularität als logische Folge einer einfachen Konstruktion – dieses Prinzip versuchen wir in unseren Architektursystemen zu perfektionieren und immer wieder neu zu interpretieren. In aller Bescheidenheit vor dem Vorbild.

WIR LIEBEN DESIGN

Kaum aufgebaut, wird der Messestand wieder in kleinste Transporteinheiten zerlegt und geht auf Reisen. Was bleibt, ist der Eindruck, den er seinem Besucher hinterlässt. Das Raumerlebnis. Die persönliche Begegnung mit den Menschen, Produkten und der Persönlichkeit eines Unternehmens. Um dieses Erlebnis zu ermöglichen, braucht es eine Architektur der Kommunikation, die – obgleich spontan und temporär – sich nachdrücklich in unserer Erinnerung einrichtet. Weil sie die Persönlichkeit eines Unternehmens sinnlich erfahrbar macht. Auf Dauer.

WIR LIEBEN MODULARITÄT

Das modulare Bauen ist ein Kind des industriellen Zeitalters. In der Moderne ist es als funktionales wie gestalterisches Element erwachsen geworden. Die Präzision industriell vorgefertigter Bauteile erlaubt eine ungeahnte Perfektion in der Architektur. Das Bild des Planers wird ohne Transmissionsverluste zeitnah umgesetzt. Wiederholbar. Ortsunabhängig. Und dabei in sich immer wieder veränderbar. Modularität ist Voraussetzung moderner Architektursysteme. Weil sie mobil bleiben: als Messesystem von einem Messeort zum nächsten wandern, sich an neue Trends anpassen. Und weil sie im Kopf des Planers beweglich bleiben, der neue architektonische Lösungen sucht. So denken wir über unsere Systeme.

WIR SCHÄTZEN DAS EINFACHE

Sinn und Sinnlichkeit, ökonomische Vernunft und ästhetischer Leicht-Sinn – im vermeintlich Paradoxen finden unsere Systeme ihren irritierend einfachen Ausdruck. Sinn macht die modulare, auf das Wesentliche reduzierte Konstruktion. Kurze Aufbauzeiten und einfache Montage, geringes Transportvolumen und Transportgewicht sparen ein, ohne die gestalterische Freiheit konsequenter Flexibilität auszusparen. Dass sich anspruchsvolle Systemarchitektur in einfachster Selbstverständlichkeit planen lässt, stellen nicht nur unsere selbsterklärenden Bauprinzipien unter Beweis. Sondern auch unsere eigens entwickelte Planungssoftware, die den gesamten Planungsprozess mit realitätsnahen 3D-Darstellungen unterstützt. Sinn und Sinnlichkeit – von der ersten Skizze bis zum endgültigen Messestand oder zur anspruchsvollen Bürolandschaft.

DARAUF SIND WIR STOLZ